Loft 17

Auftrag: Direkt

Leistungen: Planung und Bauleitung

Ausführung: 2014

Bauherrschaft: privat

Nutzung: Badezimmer-Kubus in Loft

Himbeerroter Kubus als multifunktionaler Körper

In einer zweigeschossigen Loft, galt es im Untergeschoss den Kellerraum zum Schlafraum mit eingebautem Badezimmer auszubauen. Die Raumhöhe von 3.5 m und die bestehende Hourdis-Decke auf Stahlträgern boten ideale Voraussetzungen, um den Loft-Charakter des Raumes zu stärken.

Das Badezimmer ist in den 2.5 m hohen Kubus eingebaut. Darüber bleibt der Raum frei. Im Kontrast zur himbeerroten Erscheinung von aussen, betritt der Bewohner einen silbrigen Innenraum.

Jeder Winkel des Kubus ist ausgenützt

Zum Zimmer bieten vier Wandschränke Stauraum; die Flügeltüren zum Badezimmer öffnen sich in die Leibung, so dass sie nicht im Weg stehen; eine Schiebetür mit grossflächigem Spiegel verschliesst entweder das WC oder die Dusche; der Spiegelschrank wurde in der Vorwand versenkt; in der Auflagefläche des Waschtischs sind zwei Schubladen integriert. Das WC und die Dusche werden durch einen Deckel mit Plexiglasausschnitt, der den Blick auf die Industriedecke frei gibt, geschlossen. Über dem raumbreiten Waschtisch ist der Kubus nach oben offen. Ein Oberlicht zum darüberliegenden Erdgeschoss bringt Tageslicht in den sonst ausschliesslich künstlich belichteten Raum.

Die drei "Cloud" Leuchten von Frank Gehry über dem Bett verleihen dem einen eigenen Wolkenhimmel.

Bei Umbau wurden sämtlichen technischen Zuleitungen neu unter Putz verlegt, eine Zu- und Abluft im Deckel des Kubus eingebaut sowie der Bodenaufbau ab der Betonbodenplatte neu abgedichtet und eine Bodenheizung verlegt. Die Wände wurden mit einer Dämmplatte beplankt.

Projektbeschrieb PDF→

Loft 17
Loft 17
Loft 17
Loft 17
Loft 17